My Body is a what?

Mein Körper war vor und während der Schwangerschaft ein durchgeyogter, gut erzogener Gesell. Ich konnte von Kopf bis Fuß Entspannung ein- und ausatmen und mich jederzeit durchbaummeln lassen. Je später die Schwangerschaft desto träger, müder und eigensinniger wurde dieses Gestell. Doch erst lange nach der Schwangerschaft macht sich ein völlig neues Körpergefühl bemerkbar. Keines. Ich […]

Weiterlesen →

Plazentaschranke und Herbert

Hier schnell die Quer-gehört-gelesen Tipps von meinem Wochenende. Der Schatten des Zikavirus – gehört auf Deutschlandradio und nicht für Schwangere geeignet. Unregelmäßig höre ich den Podcast von Frau Mierau, jetzt für uns aktuell die Sendung zum Thema „Die Sache mit dem Eingewöhnen, über Krippen, Kindergärten und Schulen.“ Mich hat es schon im Vorhinein beruhigt, auch wenn […]

Weiterlesen →

Welches Baby?

„Du bist ja fast gar nicht mehr zu Hause“, „Vermisst Dich Dein Baby nicht?“ Oder auch sehr beliebt: „Wo ist Dein Baby?“ Das sind ein paar Auszüge der Aussagen, die mir in letzter Zeit begegnet sind. Die Indiskreten lasse ich mal weg. Tatsache ist, ich arbeite bereits seit Juni wieder in Teizeit in meinem alten/neuen […]

Weiterlesen →

Spielplatz und Reinkarnation

Das Baby und ich gehen auf einen Spielplatz zum Dinge einspeicheln, auf der Babydecke rumrudern und unser erstes Babybuch zerpflügen.  Schon nach kurzer Zeit werde ich von einer Mama mit Zweijährigem angesprochen. Weil ich ein sehr vorurteilsbelastetes Kind bin, sortiere ich sie gleich mal in eine meiner Schubladen. Sie trägt den Titel: „Wir werden keine […]

Weiterlesen →

Neues von der Säuglingspflege

  Liebe Herrinnen und Herren,  vor der Geburt habe ich folgendes gelesen, gehört, mir und vor allem uns vorgenommen: Das Kind wird gestillt, getragen, gestoffwindelt, nur Wasser an den Po…Blabla etc.  Geblieben ist: das Kind wird geliebt und getragen. Alles andere hat nicht funktioniert und wenn nochmal jemand sagt, stillen sei das Natürlichste der Welt, […]

Weiterlesen →

Oder einfach mal die Klappe halten

Ich habe zwar keinen „er“, noch weiß ich, ob sie sich als „er“ oder „sie“ empfinden wird- ich schweife ab. Ist er brav? Das wurde ich schon gefragt, das wurden zigtausend andere Mütter und manchmal auch Väter vor mir gefragt. Was soll man dazu sagen? Erstens ist es nicht die Aufgabe eines Babys, brav zu […]

Weiterlesen →

Ein Mann, ein Baby, ein Tuch,

  Gestern einen Ausflug auf einen Hinterhof-Flohmarkt gemacht. Ergattert eine gebrauchte Manduka, in dem das Menschenkind gerade schnauft und schläft. Außerdem Sachen zum Anziehen für das Menschenkind und ein paar Anekdoten. Anekdote 1: Der Bärtige hat das Kind im Tragetuch, was für Fotos sorgt (Warum?). Eine alte Frau zerrt am Tragetuch, um einen Blick auf das Baby […]

Weiterlesen →

Hallo Papa?

„Viele Männer verstehen nicht, dass hinter der Aussage: „Das war ein anstrengender Tag, ich bin fix und fertig!“ der Wunsch nach Entlastung steht. Sie brauchen klare Anweisungen, was sie tun sollen und sind dann für gewöhnlich auch gern bereit, zu helfen.“ Gelesen unter „Hallo-Eltern“ de, das lässt Weitblick vermuten. Vielleicht hätten sie sich doch „Hallo […]

Weiterlesen →